www.schlau-informieren.de - Informieren mit Köpfchen und Verstand

Steuer
Darlehen
Autokredit
Ablösung Darlehen
Bewirtungskosten
Anti-Mobbing
Fahrtkosten behinderte Menschen
Altersvorsorge
Mobilfunkwellen
Treppenschräglift
Kindergeld
Grundstückskauf
Bewirtungskosten
Mitunternehmerschaft
Freiberufler
Onlinekredit Vergleich
 

Sonstiges
Damenmode
Fitnesscenter
Testberichte KFZ
Wellness Wochenende günstig
Dauerhafte Haarentfernung Bikinizone

Startseite

Impressum

 

 

 

 

 

Vermietungsverluste: Lebensversicherung zur Ablösung von Darlehen

Bei einer langfristigen Vermietung geht das Finanzamt in der Regel davon aus, dass Sie die Absicht haben, Einkünfte zu erzielen. Trotzdem kam es in einem Fall zum Streit mit dem Finanzamt: Der Vermieter hatte die Anschaffungs- oder Herstellungskosten des Vermietungsobjekts sowie anfallende Schuldzinsen mittels Darlehen finanziert. Die Darlehen sollten nicht getilgt, sondern bei Fälligkeit durch den Einsatz von parallel laufenden Lebensversicherungen abgelöst werden.

Der Bundesfinanzhof hat dieses Finanzierungskonzept anerkannt und das Finanzamt verpflichtet, die Verluste anzuerkennen. Dennoch ist Vorsicht geboten: Gegen die Einkünfteerzielungsabsicht spricht es nämlich nach Ansicht der Richter, wenn nach dem Finanzierungskonzept mit der Ablösung der Darlehen ein Verkauf des Mietobjekts verbunden ist.